norbertsaeumel.at
MATHEPOWER

Mathematikaufgaben online lösen
Donnerstag, 27.07.2017, 10:53 Uhr
"Alles, was ich sage, ist gelogen", behauptet ein von seinen lügnerischen Fähigkeiten restlos überzeugter Lügner.

Aber kann man ihm diesen Satz tatsächlich glauben ?

Um diese Frage zu beantworten,
kann eine Fallunterscheidung durchgeführt werden.

Fall 1: Die Aussage ist richtig

In diesem Fall ist der Satz "Alles, was ich sage, ist gelogen.", wahr.
Wenn jedoch der Lügner diesmal die Wahrheit gesagt hat, so ist nicht alles, was er sagt, gelogen.
Daher kann sein Satz "Alles, was ich sage, ist gelogen." nicht der Wahrheit entsprechen, was zweifelsfrei einen Widerspruch zur Annahme, daß seine Aussage richtig ist, darstellt.

Fall 2: Die Aussage ist falsch

Unter dieser Voraussetzung ist die Aussage
"Alles, was ich sage, ist gelogen.", falsch.
Wenn aber der notorische Lügner auch dieses Mal gelogen hat ,so ist doch tatsächlich alles, was er sagt, gelogen.
Damit ist jedoch die zu Beginn angeführte Behauptung
"Alles, was ich sage, ist gelogen." vollkommen richtig,
was wiederum zu einem Widerspruch führt.

Beide Fälle führen zu einem Widerspruch.

Es kann daher einem Lügner nur geraten werden,
möglichst keine Aussage über seine eigene Lügnerei zu tätigen.
Aussichtslose Lage
IMPRESSUM
Req: 138911
IP: 54.145.101.33